Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

18.09.2012 – 15:51

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt / Polizei fasst nach Hinweisen einer Zeugin drei Einbrecher

Norderstedt (ots)

Am Freitagabend, den 14. September 2012, kam es in Norderstedt zu drei zum Teil versuchten Einbruchsdiebstählen in Einfamilienhäuser. Die Polizei konnte durch eine sofort eingeleitete Fahndung drei Hamburger vorläufig festnehmen.

Im Rahmen einer Fahndung nach einem versuchten Einbruchsdiebstahl in der "Alten Dorfstraße" kontrollierte die Polizei einen Pkw der von drei Männern aus Hamburg benutzt wurde. Eine zuvor erhaltende Personenbeschreibung, die die Polizei zeitnah durch eine aufmerksame Zeugin erhielt, stimmte mit dem Aussehen des Trios überein.

Die Drei verstrickten sich bei einer Befragung in Widersprüche. Bei einer Durchsuchung des Pkw konnten dann einbruchstypische Gegenstände sowie Schmuck aufgefunden werden. Außerdem konnte im weiteren Verlauf noch eine Digitalkamera in der Nähe des Fahrzeuges gefunden werden. Das Trio wurde zunächst in Gewahrsam genommen und erkennungsdienstlich behandelt.

Währenddessen wurde der Polizei noch ein weiterer versuchter Einbruch in der Glasmoorstraße und ein vollendeter in der "Neuen Straße" bekannt. Hier entwendeten die Einbrecher Schmuck und eine Digitalkamera. Wie sich herausstellte, handelte es sich um die zuvor durch die Polizei aufgefundenen Gegenstände. Die drei Hamburger im Alter von 22, 23 und 46 Jahren wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Nach Abschluss aller Maßnahmen mussten die Beschuldigten nach einer Entscheidung der Staatsanwaltschaft Kiel wieder entlassen werden, da kein Haftgrund vorlag.

Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen bei verdächtigen Beobachtungen immer sofort bei der Polizei melden. In diesem vorbildlich verlaufenden Fall wurde hierdurch die Ergreifung der Täter ermöglicht.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg