Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

28.05.2020 – 12:14

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Betrunkener 37-Jähriger "verwechselt" Wohnmobil - 62-Jähriger beim Festhalten des mutmaßlichen Einbrechers verletzt

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Weil ein deutlich alkoholisierter 37-jähriger Mann am Donnerstag gegen 1.10 Uhr auf dem Wohnmobilparkplatz in der Ketscher Landstraße offensichtlich sein Wohnmobil "verwechselte", kam es im Anschluss zu einer Tätlichen Auseinandersetzung. Ein 59-Jähriger hatte über Notruf die Polizei zu Hilfe gerufen, nachdem ein Unbekannter versucht habe in sein Wohnmobil und anschließend in ein danebenstehendes Wohnmobil zu gelangen. Der 62-Jährige in dem zweiten Wohnmobil wachte hierdurch auf und ging nach draußen. Dort entdeckte er den mutmaßlichen Einbrecher und wollte diesen zusammen mit dem 59-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der 37-Jährige setzte sich zur Wehr und biss dem 60-Jährigen in den Daumen. Zudem erlitt dieser eine Kopfplatzwunde und mehrere Hautabschürfungen. Der 37-Jährige zog sich selbst eine Platzwunde an der Stirn zu. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der 60-Jährige mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte, stand das Wohnmobil des Tatverdächtigen auf einem anderen Stellplatz des Parkplatzes. Ein Atemalkoholtest auf dem Polizeirevier ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Schwetzingen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim