Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

26.07.2019 – 13:32

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Untersuchungsergebnisse der vier toten Hunde liegen vor; keine Hinweise auf exakte Todesumstände und Herkunft der Hunde

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots)

Nach mehr als vier Monaten sind die Untersuchungen der vier Hunde abgeschlossen, die Ende März 2019 bei Schriesheim und Heiligkreuzsteinach, entlang der Kreisstraße K 4122, tot aufgefunden wurden.

Weder die Analysen der Chemischen und Veterinäruntersuchungsanstalten in Karlsruhe, noch die der Anstalt in Freiburg, wo zuletzt toxikologische Analysen stattfanden, erbrachten Hinweise auf die Todesumstände der Tiere.

Das pathologische Gesamtbild lässt eher den Schluss zu, dass die Hunde aufgrund schwerer Stressoren, wie sie beispielsweise bei illegalen Transporten, aber auch bei der Tierhaltung und Aufzucht zuvor entstehen können, zu Tode gekommen sind. Die Hunde waren schließlich mit einem Fahrzeug an die verschiedenen Stellen gebracht und unweit der Straße im angrenzenden Unterholz abgelegt worden.

Ein Zusammenhang mit 14 verwahrlosten Hunden, die ebenfalls Ende März 2019 in einem Haus in einer Gemeinde im nördlichen Rhein-Neckar-Kreis beschlagnahmt wurden, besteht nicht.

Woher die Hunde stammen, bleibt nach wie vor ungeklärt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell