Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

23.04.2019 – 14:41

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Mannheim (ots)

21- und 23-Jähriger wegen gemeinschaftlichen räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer in Tateinheit mit versuchter schwerer räuberischer Erpressung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 21-und einen 23-jährigen Mann erlassen.

Sie stehen im dringenden Verdacht, am Mittwoch, den 13.03.2019 einen Taxifahrer mit einem Messer bedroht und dessen Tageseinnahmen gefordert zu haben.

Die beiden Tatverdächtigen sollen sich demnach um kurz nach Mitternacht im Taxi eines 64-Jährigen befunden haben. Noch während der Fahrt soll einer der beiden Männer dem Fahrer ein Messer an den Hals gehalten und beide sodann die Herausgabe von Bargeld verlangt haben.

Der bedrohte Fahrer gab an, kein Geld mit sich zu führen und hielt anschließend auf Geheiß der Täter nahe eines Taxistands in Heidelberg, Rohrbach Markt an. Die Beschuldigten flüchteten daraufhin zu Fuß.

Aufgrund der Täterbeschreibung gelang es der Kriminalpolizei Heidelberg, die beiden Beschuldigten zu ermitteln und festzunehmen.

Am Mittwoch, den 17.04.2019 wurde der 21-jährige dominikanische Staatsangehörige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, einen Tag später auch der 23-jährige Deutsche. Gegen beide wurde der Haftbefehl in Vollzug gesetzt. Anschließend wurden die Verdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1109
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell