Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

12.11.2018 – 11:19

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Wiesloch/BAB 6: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen - Sachschaden über 50.000 Euro

Wiesloch/BAB 6 (ots)

Am Sonntagmittag ereignete sich auf der A 6 bei Wiesloch ein Verkehrsunfall, bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 74-jähriger Mann war kurz nach 12 Uhr mit seinem Opel Omega auf der rechten Fahrspur der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. Im Baustellenbereich in Höhe Wiesloch wechselte er auf den linken Fahrstreifen und stieß dabei mit einem 40-jährigen Peugeot-Fahrer zusammen. Beide Autos gerieten daraufhin ins Schleudern. Der Opel stieß dabei gegen eine Warnbake und einen Metallhalter mit Leuchtzeichen und rammte schließlich die Betongleitwände. Er blieb quer zur Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender 30-jähriger Mann erkannte die Situation zu spät und rammte den schleudernden Peugeot und prallte mit seinem VW Passat gegen den Opel. Eine weiter folgende 74-jährige VW-Fahrerin konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen, kollidierte mit dem VW-Passat und schob diesen gegen den Opel.

Der Fahrer des Peugeot und dessen Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Passat-Fahrer und sein Mitfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Alle vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn bis ca. 14.40 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell