Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

21.09.2020 – 11:25

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 200921.2 Kiel: Festnahme nach Verdacht des Aufbruchs eines Pkw

Kiel (ots)

In der Nacht von Sonntag auf Montag nahmen Kieler Polizeibeamte einen Mann fest, der im Verdacht steht, in der Danewerkstraße einen Pkw aufgebrochen zu haben. Den entscheidenden Hinweis gab eine aufmerksame Anwohnerin.

Gegen 02:30 Uhr ging der Anruf der Anwohnerin aus der Danewerkstraße auf der Einsatzleitstelle ein. Die Zeugin berichtete, dass sie von einem lauten Klirren geweckt worden sei und jetzt eine männliche Person beobachten können, wie diese Gegenstände aus einem Pkw der Marke Ford entnehmen würde.

Mehrere Streifenwagen begaben sich sofort zum Tatort. Kurz vor deren Eintreffen flüchtete der Täter jedoch in Richtung des angrenzenden Bahndamms. Sein Fahrrad ließ er am Tatort zurück.

Eine Absuche nach dem Mann im Bereich der kurzfristig gesperrten Gleise verlief erfolglos. Zwischenzeitlich hatten sich weitere Zeugen gemeldet und ebenfalls Hinweise auf den flüchtigen Täter gegeben.

Bei der Befragung des Geschädigten, erklärte dieser gegenüber den eingesetzten Beamten, dass er das Fahrrad des Täters kennen würde und benannte den der Polizei hinreichend bekannten Eigentümer. Aus seinem Pkw sei eine Tüte mit Altmetall, vornehmlich Kupfer, entwendet worden.

Nachdem die Fahndungsmaßnahmen in Tatortnähe nicht zum Erfolg geführt hatten, beobachtete eine Besatzung des Kriminaldauerdienstes die Wohnanschrift des Tatverdächtigen in der Helgolandstraße. Gegen 05:00 Uhr sahen sie dort eine Person, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Sie nahmen den 27-Jährigen widerstandslos vorläufig fest. Es handelte sich bei ihm um den von dem Geschädigten benannten Mann. Das Diebesgut fanden die Beamten nicht.

Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls.

Bei der Fahndung im Bereich der Bahngleise verletzte sich eine Polizeibeamtin leicht am Fuß und musste ein Krankenhaus aufsuchen. Sie war anschließend nicht mehr dienstfähig.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel