Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

12.03.2020 – 09:58

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 200312.1 Großbarkau: PKW mit 118 km/h in Großbarkau gemessen

Großbarkau (ots)

Mittwoch führten Beamte des Kieler Bezirksreviers eine Geschwindigkeitskontrolle in Großbarkau durch. Rund 20 % der Fahrer fuhren zu schnell. Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrer, der mit 118 km/h statt der erlaubten 50 durch den Ort fuhr. Den Fahrer des Wagens mit einem Rendsburger Kennzeichen erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 960 Euro.

Die Polizisten postierten sich von 08 bis 16 Uhr an der Hauptstraße in Großbarkau und maßen die Geschwindigkeit von 715 Fahrzeugen, die in Richtung Honigsee fuhren. 133 der Wagen waren zu schnell. Neben dem genannten Fahrer kommt auf drei weitere ein Fahrverbot zu, da sie mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhren. Weitere 17 Fahrer erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige samt Bußgeld, 112 kommen mit einer Verwarnung mit Verwarnungsgeld davon.

Auch in Zukunft wird das Bezirksrevier Geschwindigkeitskontrollen in Kiel und im Kreis Plön durchführen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel