Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

06.11.2003 – 12:55

Polizei Düsseldorf

POL-D: Gaststättenrazzia an der Worringer Straße

    Düsseldorf (ots)

Gaststättenrazzia an der Worringer Straße - Polizei stellt Diebesgut sicher - Festnahmen wegen illegalen Aufenthalts und illegaler Beschäftigung - Ordnungsamt schließt vorläufig das Lokal

    Bei einer Gaststättenrazzia in der vergangenen Nacht an der Worringer Straße, stellten die Beamten einen entwendeten Video-Beamer und ein Handy sicher. Drei Frauen und zwei Männer im Alter von 20 bis 32 wurden wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts und der illegalen Beschäftigung vorläufig festgenommen und in das Polizeipräsidium gebracht. Aufgrund der katastrophalen hygienischen Zustände in der Gaststätte schloss das Ordnungsamt noch in der Nacht den Betrieb. Die Ermittlungen dauern an.

    Die Beamten der Inspektion Mitte hatten Erkenntnisse, dass in dem Lokal Diebesgut zu finden sei. Kriminalbeamte durchsuchten zusammen mit einem Einsatztrupp das Lokal und überprüften Gäste und Personal. Drei Frauen (24, 24 und 32 Jahre alt) aus Polen und Rumänien und zwei Männer (22 und 29 Jahre alt) aus Indien und Pakistan wurden wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts und der illegalen Beschäftigung festgenommen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten einen bei einem Einbruch in Hessen entwendeten Video-Beamer und ein in Hamm entwendetes Handy. Der Betrieb wurde vom Ordnungsamt bis auf weiteres geschlossen. Die Ermittlungen dauern an.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf