Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

28.10.2003 – 14:10

Polizei Düsseldorf

POL-D: Dumm gelaufen

    Düsseldorf (ots)

Dumm gelaufen

    Besonders pfiffig wollte ein 25-jähriger Nissanfahrer sein, als er von der Polizei im Rheinalleetunnel kontrolliert wurde. Als die Polizisten nach dem Führerschein und dem Fahrzeugschein fragten, gab der 25-Jährige an, dass er alle Personalpapiere zuhause vergessen habe. Kein Problem zunächst für die Beamten, sie ließen sich die angeblichen Führerscheindaten und seine Anschrift nennen und überprüften ihn dann. Hierbei stellte sich heraus, dass der Führerschein unter den genannten Angaben des 25-Jährigen bereits seit April per Gerichtsentschluss eingezogen war. Kleinlaut gab der 25-Jährige nun zu, dass er noch gar keinen Führerschein hat und die Personalien eines Bekannten angegeben hat. Dieser hatte ihm wohl nichts von der eigenen Führerscheinentziehung gesagt.

    Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007

Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf