Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Gewalttätiger Dieb stahl Drogerieartikel

    Weil er von der Angestellten eines Drogeriemarktes in der Innenstadt beim Ladendiebstahl entdeckt wurde, trat der bislang unbekannte Mann der Frau ins Gesicht und flüchtete.

    Die 39-jährige Angestellte eines Drogeriemarktes Am Wehrhahn sah gegen 10.25 Uhr, wie ein etwa 45-jähriger Mann Duschgel, Seife und andere Artikel in eine bereits prall gefüllte Plastiktüte steckte. Als der Dieb merkte, dass die 39-Jährige ihn beobachtete, versuchte er sich zwischen den Regalen zu verstecken. Die Angestellte forderte ihn auf, sofort herauszukommen und stellte sich dem Dieb in den Weg. Dieser nahm Anlauf, sprang der Frau entgegen und traf sie mit dem Fuß im Gesicht. Daraufhin stieß die Frau gegen ein Regal und stürzte mit dem Regal auf den Boden. Sie wurde leicht verletzt. Der Dieb rannte mit seiner Beute aus dem Geschäft.

    Der Mann ist circa 45 Jahre und etwa 150 Zentimeter groß. Die Angestellte beschreibt ihn als ungepflegt. Er hat schwarzes, kurzes Haar. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke und weißen Turnschuhen.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 1 der Inspektion Mitte unter Telefon 8700.

Einbruchsserie in Lohausen und Kaiserswerth - Zeugen gesucht

    Mehrere Einbrüche wurden der Polizei am Sonntag in Lohausen und Kaiserswerth gemeldet. Die Ermittler des Einbruchskommissariates suchen nun Zeugen, die Verdächtiges bemerkt haben.

    Reichlich Arbeit bekamen am Sonntag die Ermittler des Einbruchskommissariats. Um die Josef-Wilden-Straße in Lohausen wurde in mehrere Wohnhäuser eingebrochen. Bisher liegen dem KK 32 acht Anzeigen vor. In allen Fällen hatten die Täter die Hautüren aufgebrochen und unter anderem Schmuck entwendet. Die Höhe der Beute steht bislang noch nicht fest. Nach den bisherigen Erkenntnissen müssen die Einbrüche in der Zeit von Freitag bis Sonntag verübt worden sein. Ob zwei weitere Einbrüche, die vermutlich in den Abendstunden des vergangenen Samstags in Kaiserswerth an der Gandersheimer Straße und Am Fronberg verübt wurden, mit den Lohausener Taten in Verbindung stehen, wird derzeit ermittelt.

    Die Einbruchsermittler suchen nun Zeugen aus dem Bereich um die Josef-Wilden-Straße und aus Kaiserswerth, die in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge bemerkt haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 32 unter Telefon 8700.

    In diesem Zusammenhang weist die Düsseldorfer Polizei auf die Beratungsmöglichkeiten zum Einbruchsschutz beim Kommissariat Vorbeugung auf der Luisenstraße 2 hin. Telefonisch ist die Beratungsstelle unter 8706868 zu erreichen.

Waffendezernat nicht besetzt

    Wegen einer Fortbildungsmaßnahme sind am morgigen Dienstag, 28.Oktober 2003, die Waffenrechtler des Düsseldorfer Polizeipräsidiums nicht an ihrem Arbeitsplatz zu erreichen. Ab Mittwoch stehen sie den Bürgern wieder in allen Fragen des Waffenrechts zur Verfügung.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: