Polizei Düsseldorf

POL-D: Großdemonstration in Düsseldorf

    Düsseldorf (ots) - Großdemonstration in Düsseldorf - Bilanz des polizeilichen Einsatzes

    Friedlich, aber mit erheblichen Verkehrsauswirkungen, verlief die heutige Großdemonstration des Deutschen Beamtenbundes und des Deutschen Gewerkschaftsbundes mit mehr als 30.000 Teilnehmern in der Landeshauptstadt. Damit lag die Zahl deutlich über den Erwartungen der Veranstalter. Die Abschlusskundgebung vor dem Landtag wurde um 16.50 beendet.

    Bereits ab 13 Uhr liefen die Sammelorte auf den Oberkasseler Wiesen und auf der Friedrich-Ebert-Straße mit Versammlungsteilnehmern voll. Gegen 14.30 setzten sich mehr als 30.000 Demonstranten gleichzeitig in Bewegung. "Das konnte die vorgesehene Richtungsfahrbahn der Rheinkniebrücke nicht auffangen, so dass wir schnell die Brücke für den Individualverkehrt sperren mussten", erklärte Einsatzleiter Harald Zimmer. "Zeitweise blockierten kleinere Gruppen den Marschweg und verzögerten damit das zügige Erreichen des Landtags." Leitender Polizeidirektor Zimmer fügte hinzu: "Dies hatte in der Innenstadt stärkere Verkehrsbeeinträchtigungen als erwartet zur Folge." Die Abschlusskundgebung vor dem Landtag verlief absolut störungsfrei. Um 18 Uhr meldete der Einsatzleiter zufrieden mit dem Einsatzergebnis bei dieser großen Zahl emotionalisierter Teilnehmer - Einsatzende - und bedankte sich bei den eingesetzten Polizistinnen und Polizisten (460) für ihre professionelle Arbeit und bei den Veranstaltern für die gute Kooperation.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Polizei Düsseldorf
Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: