Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Mann stahl Taxi in Bilk und verursachte Unfall - Festnahme

    Ein 33-jähriger Mann stahl in der vergangenen Nacht ein Taxi. Er hatte den Taxifahrer mit einem Trick aus dem Pkw gelockt. Bei der Verfolgung geriet der 33-Jährige kurz hinter dem Rheinalleetunnel ins Schleudern und prallte gegen die dortige Seitenbegrenzung. Die Polizisten nahmen den Mann fest. Ihm wurden Blutproben entnommen. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten fest, dass er bereits mit Haftbefehl gesucht wird. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

    Gegen 3 Uhr nahm der 53-jährige Taxifahrer einen Fahrgast am Taxihalteplatz in Derendorf auf. Der Fahrgast gab mehrere Fahrtziele in Bilk an, unter anderem Corneliusstraße, Hinter dem Bahndamm und Hüttenstraße. An der Hüttenstraße stieg der Fahrgast aus, ging zu einem Haus, kam wieder zurück und bat den Taxifahrer, mit ihm gemeinsam die Klingelschilder an dem Haus Nummer 53 nach einem bestimmten Namen abzusuchen. Der 53-Jährige stieg nun ebenfalls aus, ließ aber den Pkw-Schlüssel stecken. Der Unbekannte rannte nun zum Taxi, stieg ein und fuhr los. Der 53-Jährige alarmierte die Polizei. Bei der Fahndung stießen die Beamten zunächst an der Kreuzung Karl- Rudolf-Straße/ Ernst-Reuter-Platz auf das entwendete Taxi. Sie forderten den Fahrer auf, sofort das Fahrzeug zu verlassen. Dieser gab jedoch Vollgas und fuhr Richtung Oberkassel weiter. Auf der Rhein-Knie-Brücke beschleunigte der Taxidieb erneut und benutzte dabei zwei Fahrstreifen. Kurz hinter dem Rheinalleetunnel geriet der Fahrer in einer dortigen Rechtskurve ins Schlingern und prallte gegen den Fahrbahnrand. Dadurch verlor er komplett die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte über die gesamte Fahrbahn und kam erst kurz vor einer Leitplanke zum Stehen. Der Mann verriegelte die Fahrertür und schrie: "Erschießt mich doch!". Die Polizisten überwältigten den Mann und nahmen ihn fest. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass der 33-Jährige bereits mit Haftbefehl gesucht wurde. Er gab an, Drogen und Alkohol konsumiert zu haben. Daher ordneten die Polizisten Blutproben an. Der 33-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Golf-Fahrer überholte in Knittkuhl trotz Gegenverkehr - Zwei weitere Pkw beschädigt - Eine Person leicht verletzt - Sachschaden etwa 8.000 Euro

    Ein 19-jähriger Golffahrer überholte gestern Abend auf der Knittkuhler Straße trotz Gegenverkehr einen Pkw. Der Golf prallte gegen zwei andere Wagen. Glücklicherweise wurde nur ein Fahrer leicht verletzt. Es entstand circa 8.000 Euro Sachschaden.

    Gegen 21.20 Uhr war ein 19-jähriger Mann mit seinem Golf auf der Knittkuhler Straße in Richtung Bergische Landstraße unterwegs. Hier überholte der 19-Jährige trotz Gegenverkehrs den Opel eines 24- Jährigen. Als der 19-Jährige während des Überholversuches einen entgegenkommenden Daimler bemerkte, wich er nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß mit diesem zu verhindern. Dennoch touchierte der Golf den Opel und den Daimler. Geistesgegenwärtig hatte der 24-jährige Opelfahrer noch eine Vollbremsung eingeleitet, geriet dadurch mit seinem Wagen ins Schleudern und kam erst auf einer Böschung zum Stehen. Der 24-Jährige erlitt Verletzungen und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der 19-jährige Golffahrer und der 28-jährige Daimlerfahrer kamen mit dem Schrecken davon. Die Polizisten schätzen den Schaden auf etwa 8.000 Euro.

Pkw erfasste Fußgängerin in Kaiserswerth - 71-Jährige schwer verletzt

    Eine 71-jährige Frau wurde gestern Mittag auf dem Fährerweg von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Sie musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der Fahrer des Pkw wird stationär behandelt.

    Um 15.30 Uhr fuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem Mercedes von der Rheinfähre und setzte seine Fahrt auf dem Fährerweg in Richtung An Sankt Swidbert fort. Hier erfasste er aus bislang unklarer Ursache mit der rechten Fahrzeugseite eine 71-jährige Frau am Fahrbahnrand. Die 71-Jährige stürzte auf die Straße und der Daimler berührte die Frau ein weiteres Mal. Die 71-Jährige musste schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 57-jährige Fahrer stand unter Schock und konnte keine Angaben zum Unfallhergang machen. Auch er wird stationär behandelt.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: