Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Überfall auf Videothek in Holthausen

    Ein bislang unbekannter Täter erbeutete am Freitagabend bei einem bewaffneten Überfall auf eine Videothek in Holthausen 200 Euro. Von dem etwa 25-jährigen Mann fehlt bislang jede Spur.

    Um 20.30 Uhr betrat der unmaskierte Täter die Videothek an der Bahlenstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von der 24- jährigen Angestellten die Herausgabe des Bargeldes. Nachdem die Angestellte die Kasse geöffnet hatte, bediente sich der Täter selbst. Bevor der Mann flüchtete entwendete er noch das Handy der Geschädigten und zertrümmerte das stationäre Telefon auf dem Boden. Mit 200 Euro Beute flüchtet der Mann in unbekannte Richtung.

    Der etwa 25-jährige Räuber war 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze, schulterlange, gewellte Haare und war dunkel gekleidet.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

90 Sturz am U-Bahnsteig Kö/Steinstraße - 55-Jähriger wurde verletzt

    Bei einem Sturz am U-Bahnsteig Kö/Steinstraße wurde am Freitagabend ein stark alkoholisierter Mann vom Zug der Linie U 75 verletzt. Der Mann wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

    Um 19 Uhr hatte der Mann nach Zeugenangaben den Wagen an der Haltestelle "schwankend" verlassen. Als der Zug der Linie U 75 in Richtung Eller anfuhr, schwankte der Mann wieder in Richtung Gleise und geriet mit dem Bein zwischen Gleiskante und Zug. Nachdem die U- Bahn den Bahnhof verlassen hatte, stürzte der Mann auf die Gleise. Passanten halfen ihm zurück auf den Bahnsteig und verständigten einen Rettungswagen. Der 61-jährige Rheinbahnfahrer hatte von dem Unfall nichts bemerkt. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an. Das Ergebnis steht noch aus.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: