Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

02.02.2019 – 14:38

Polizei Düsseldorf

POL-D: ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Ratingen - Verkehrsunfall auf der A 52 mit drei beteiligten Pkw - Zwei Menschen schwer verletzt

Düsseldorf (ots)

***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Ratingen - Verkehrsunfall auf der A 52 mit drei beteiligten Pkw - Zwei Menschen schwer verletzt

Freitag, 1. Februar 2019, 21.26 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall gestern Abend auf der A 52 in Fahrtrichtung Roermond, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, verletzten sich zwei Menschen schwer. Die Richtungsfahrbahn musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr eine 35 Jahre alte Frau aus Essen mit ihrem Lancia den mittleren Fahrstreifen der A 52 in Fahrtrichtung Roermond. Kurz vor dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord beabsichtigte sie einen vorausfahrenden VW zu überholen, den eine 28-Jährige aus Gladbeck steuerte. Beim Ausscheren auf den linken Fahrstreifen übersah die 35 Jahre alte Frau den von hinten kommenden BMW eines 26-jährigen Duisburgers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. In der Folge geriet der Lancia ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Sowohl die Essenerin, als auch der Duisburger kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde der Wagen des 28-jährigen Gladbeckers beschädigt. Für die Dauer der Bergung der Verletzten und für die Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn für circa eine Stunde voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf