Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Dealen in der Straßenbahn - Polizei fasste vier Schwarzafrikaner   Zivilbeamte nahmen gestern Mittag nach einer aufwendigen Observation vier schwarzafrikanische Dealer fest, die in der Linie 704 in   Richtung Landtag zwei Konsumenten Heroin verkauften. 270 Euro   Dealgeld und 11 Bubbles (Heroin/Kokain) stellten die Beamten sicher. Die vier Dealer werden heute dem Haftrichter vorgeführt.   Am Bahnhof fielen den Beamten gegen 11.30 Uhr bekannte Konsumenten   auf, die offensichtlich in Kaufabsicht in die Straßenbahn der Linie   704 stiegen. Bei der anschließenden Observation konnten die Fahnder   vier Schwarzafrikaner (17-19 Jahre) beobachten. Sie verkauften an   die Drogenabhängigen Rauschgift und stiegen an der nächsten   Haltestelle wieder aus. Die Beamten nahmen zunächst die Konsumenten   fest, stellten das Rauschgift sicher und konnten durch Vernehmungen   belastende Aussagen gegen die Dealer erlangen. Zeitgleich wurden die vier Schwarzafrikaner am Düsseldorfer Hauptbahnhof festgenommen. Bei  den anschließenden Durchsuchungen fanden die Beamten insgesamt 11  Bubbles (Heroin/Kokain) und 270 Euro Dealgeld, wobei einer der   Dealer fünf Bubbles im Mundinnenraum gebunkert hatte. Die Vier   werden heute dem Haftrichter vorgeführt. 92-jährige Fußgängerin bei Unfall in Flingern verletzt   Eine 92-jährige Frau wurde gestern Nachmittag an der Kreuzung Langer-  straße/Mettmanner Straße beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw  erfasst und stürzte zu Boden. Sie musste zur Beobachtung stationär  in ein Krankenhaus gebracht werden.   Der 23-jährige Pkw-Fahrer befuhr gegen 14.10 Uhr mit seinem Golf die Langerstraße aus Richtung Behrensstraße kommend. An der   Langerstraße/Mettmanner Straße bog er bei Grünlicht nach links in   die Mettmanner Straße ein und übersah die 92-jährige Fußgängerin,   die ebenfalls bei Grünlicht die Fahrbahn überquerte. Die alte Dame   wurde von dem Wagen erfasst und stürzte zu Boden. Sie wurde zur   stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: