Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

03.12.2001 – 12:07

Polizei Düren

POL-DN: 011203 -1- (Nörvenich) Gegen Baum geschleudert

    Düren (ots)

011203 -1- (Nörvenich) Gegen Baum geschleudert

    Nörvenich - Einen schwerverletzten Fahrer, eine leichtverletzte Beifahrerin sowie Sachschaden von über 20 000 DM sind das Resultat eines Verkehrsunfalles vom Sonntagnachmittag auf der Landesstraße -L 263-, Höhe Gut Ollesheim.

    Gegen 15.20 Uhr befuhr ein 52-Jähriger aus Düren mit seinem Pkw die -L 263- von Nörvenich nach Eschweiler über Feld. Ausgangs einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Von dort schleuderte der Pkw zurück auf die rechte Straßenseite, drehte sich um die Längsachse und rutschte anschließend nach links von der Fahrbahn. Dort durchbrach er das Strauchwerk und prallte rückwärts gegen einen Straßenbaum. Durch den Aufprall wurden der Fahrer und seine 48-jährige Beifahrerin aus Kreuzau verletzt. Sie wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch Rettungskräfte der Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Erstbehandlung an der Unfallstelle wurden beide mit RTW ins Krankenhaus gebracht. Während der 52-Jährige stationär aufgenommen wurde, konnte die 48-Jährige nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Am Pkw entstand schwerer Sachschaden. Er war nicht mehr fahrbereit und wurde eingeschleppt. Der Schaden am Pkw wird auf 20 000 DM geschätzt, der Flurschaden auf rund 600 DM. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren