Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

20.02.2015 – 14:36

Polizei Düsseldorf

POL-D: Raub auf Spielhalle in Pempelfort - Polizei fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera

POL-D: Raub auf Spielhalle in Pempelfort - Polizei fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

Raub auf Spielhalle in Pempelfort - Polizei fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera

Unsere Veröffentlichungen von Sonntag, 15. Februar 2015

Nach einem versuchten Raub auf eine Spielhalle in Pempelfort fahndet die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem unbekannten Räuber.

Zur Tatzeit hielt sich der Mann in der Spielhalle an der Eulerstraße (Ecke Münsterstraße) auf, als er unvermittelt der Geschädigten Reizgas in das Gesicht sprühte. Nachdem er die Geschädigte zu Boden gedrückt hatte, gelang es der Frau in ein nahegelegenes Geschäft zu flüchten. In dieser Zeit machte sich der Täter an der Kasse zu schaffen, konnte sie jedoch nicht öffnen. Die Frau rief über Notruf die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich der Mann jedoch schon entfernt. Die Frau musste kurz zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß und hat ein südländisches Aussehen. Er war mit einem Kapuzenpullover bekleidet und hatte eine "NEW YORKER"-Tüte dabei.

Hinweise zu dem Mann werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211 - 870-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung