Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Schwerer Verkehrsunfall in Garath

    Schwer verletzt wurde am Sonntagabend eine junge Frau, als sie mit ihrem Pkw auf der Koblenzer Straße ins Schleudern geriet und gegen einen Laternenmast prallte.

    Eine 19-jährige Frau war mit ihrem Ford gegen 18.40 Uhr auf der Koblenzer Straße in Richtung Frankfurter Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Pkw in Höhe einer dortigen Unterführung plötzlich von der Fahrbahn ab und prallte mit den Vorderreifen gegen den Bordstein. Der Ford schleuderte mit der rechten Seite gegen einen Eisenzaun, drehte sich dann um circa 180 Grad und fuhr gegen einen Laternenmast. Erst hier kam das Fahrzeug zum Stillstand. Zwei Zeugen, 19 und 21 Jahre alt, leisteten bis zum Eintreffen des Rettungswagens Erste Hilfe. Die 19-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär behandelt wird. Es entstand Sachschaden von ungefähr 10.000 Mark. S. D.-H.

Schwer verletzte Frau bei Verkehrsunfall in Düsseltal

    Schwer verletzt wurde heute Morgen eine 30-jährige Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Vautierstraße. Ein ihr entgegenkommender 20-jähriger Pkw-Fahrer war beim Abbiegeversuch in die Graf-Recke-Straße ungebremst in ihr Fahrzeug gefahren.

    Gegen 09.00 Uhr befuhr die 30-jährige Opel-Fahrerin die Vautierstraße in Fahrtrichtung Heinrichstraße. In Höhe der Einmündung Graf-Recke-Straße kam ihr aus Richtung Heinrichstraße der 21-jährige VW-Fahrer entgegen. Dieser wollte nach links in die Graf-Recke-Straße einbiegen. Er übersah die Rotlicht zeigende Ampel und prallte ungebremst in die linke Hintertür der 30-Jährigen. Durch den Zusammenstoß flog der Opel über die Motorhaube eines neben ihr fahrenden Pkw, rutschte mit der Beifahrerseite circa 10 Meter über die Fahrbahn und prallte gegen zwei Baumschutzbügel. Die 30-jährige Frau wurde dabei schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt. Es entstand ein Sachschaden von circa 21.000 Mark. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. A. C.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: