Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-ME: 18-Jährige im Park überfallen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901076

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (16. Januar 2019) wurde eine 18-Jährige in einem Park am Ostbahnhof in Ratingen ...

27.10.2000 – 16:43

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001027 - Nachmittagsmeldung Polizeipressestelle Frankfurt/M.

    Frankfurt (ots)

Nachmittagsmeldung: 001027 - 1356 Eppstein-Ehlhalten: Bewaffneter Banküberfall

    Bei einem Raubüberfall auf die Filiale der Volksbank Main-Taunus in der Königsteiner Straße in Eppstein-Ehlhalten erbeutete in den heutigen Nachmittagsstunden ein bislang unbekannter, bewaffneter und maskierter Täter rund 59.000 DM.     Wie die ersten Ermittlungen ergaben, betrat der Täter gegen 15.27 Uhr die Bankfiliale, in der sich eine Angestellte sowie eine Kundin aufhielten. Der hochdeutsch sprechende Mann forderte von der Bankangestellten unter Bedrohung mit einer silberfarbenen Schusswaffe, vermutlich Pistole, die Herausgabe von Geld. Daraufhin erhielt er die erwähnte Geldsumme, die er anschließend in einer weißen Plastiktüte, mit blauer Aufschrift, verstaute. Der Mann verließ nach der Tat den Kassenraum und flüchtete draußen vermutlich in einem roten Opel Kadett mit dem amtlichen Kennzeichen HG - DC 449 auf der Königsteiner Straße stadtauswärts. Erste Überprüfungen des Fluchtfahrzeuges ergaben, dass das Kennzeichen des Wagens als gestohlen ausgeschrieben ist. Näheres zum Tathergang ist zur Zeit noch nicht bekannt.     Nach Angaben der Zeugen soll es sich bei dem Täter um einen etwa 180cm großen Mann gehandelt haben. Er hatte sein Gesicht mit einer weißen Strumpfmaske verhüllt, die blaue Punkte sowie einen blauen Rand hatte. Der hochdeutsch sprechende Mann trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Kapuzenjacke, blaue Jeans und war mit einer silberfarbenen Schusswaffe bewaffnet.

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Frankfurt und Tel. 069/755-5050 (Kriminaldauerdienst) entgegen.(Karlheinz Wagner/-8014)     Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung