Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Falscher Polizist wollte Polizei in
Pempelfort kontrollieren

    Ein 38-jähriger Kradfahrer versuchte gestern Nacht am Ehrenhof mit einer nachgeahmten Polizeiuniform eine Anhaltekontrolle durchzuführen. Sein Pech, das kontrollierte Fahrzeug war ein Zivilwagen der Polizei.

    Gegen 22.40 Uhr befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Motorrad den Ehrenhof. Mit einer nachgeahmten Polizeiuniform bekleidet hielt er ein Fahrzeug an.     Bei diesem Fahrzeug handelte es sich um einen Zivilwagen der Polizei. Als der falsche Polizist merkte, dass er an richtige Polizisten geraten war, stieg er schnell auf sein Krad und flüchtete. In Velbert war seine Flucht schließlich zu Ende. Beamte konnten den falschen Polizisten in seiner Wohnung antreffen und die grüne nachgeahmte Kraduniform sicherstellen. Einen Grund für sein Verhalten konnte der 38-Jährige nicht angeben. A.C.

    Motorrollerfahrer bei Verkehrsunfall in Flingern schwer verletzt

    Schwer verletzt wurde ein Motorrollerfahrer heute Morgen auf der Birkenstraße in Flingern, als er gegen einen Pkw prallte.

    Ein 52-jähriger Mann war gegen 11:30 Uhr mit seinem Motorroller auf der Birkenstraße in Richtung Dorotheenstraße auf der rechten Fahrspur unterwegs. Neben ihm fuhr eine 43-jährige Frau mit ihrem Renault. Der 52-Jährige zog plötzlich mit seinem Fahrzeug auf die linke Fahrspur. Die Renaultfahrerin konnte ihm nicht mehr ausweichen und erfasste den Motorrollerfahrer mit ihrem Fahrzeug. Der Mann prallte gegen die Windschutzscheibe und fiel dann auf die Fahrbahn. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 3.000 Mark. S. D.-H.

    Mann in der Altstadt überfallen - Der Täter konnte festgenommen werden

    Ein Mann wurde in den frühen Morgenstunden auf der Flingerstraße Opfer eines Raubüberfalls. Der Täter konnte kurze Zeit später auf der Kasernenstraße festgenommen werden.

    Ein 38-jähriger Mann hatte gegen 05:30 Uhr zusammen mit einem weiteren 20-jährigen Mann eine Gaststätte in der Altstadt verlassen. Hier trennten sich die Wege der Beiden. Auf der Flingerstraße sah der 38-Jährige ihn wieder. Nach Angaben des Opfers, schlug der 20-Jährige ihm plötzlich ins Gesicht und raubte seine Geldbörse mit circa 2.000 Mark und die Ausweispapiere. Dann flüchtete er in Richtung Carlsplatz. Das Opfer hielt eine Polizeistreife an. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der Räuber kurze Zeit später an der Wallstraße / Kasernenstraße festgenommen werden. Die Beute hatte er in einem Pkw versteckt, der auf der Kasernenstraße von ihm dort abgestellt worden war. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Räuber keinen Führerschein hat, aber mit dem Pkw gefahren ist. Es wurde auch ein gestohlenes Handy bei ihm gefunden. Das 38-jährige Opfer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. S. D.-H.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: