Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Schwer verletzter Fußgänger bei
Verkehrsunfall in Oberbilk

    Schwer verletzt wurde gestern Abend auf der Kölner Straße ein Fußgänger. Er war hinter einer Straßenbahn auf die Fahrbahn getreten und von einem Pkw erfasst worden.

    Gegen 21.45 Uhr befuhr ein 21-jähriger Opel-Fahrer die Kölner Straße aus Richtung Eller kommend in Fahrtrichtung Worringer Platz. In Höhe der Einmündung Kruppstraße fuhr er an einer gerade in Gegenrichtung anfahrenden Straßenbahn vorbei. Hinter der Straßenbahn trat ein 42-jähriger Fußgänger auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Der Fußgänger wurde bei dem Unfall derart verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von circa 6000 Mark.

Erneuter Einbruchsversuch im Bereich der Königsallee

    Am vergangenen Wochenende kam es in einem Bekleidungsgeschäft an der Königsallee zu einem Einbruchsversuch. EK « Tasso » ermittelt und bittet um Hinweise.

    Am vergangen Montag stellten Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäftes fest, dass sich das Schloss zum Hintereingang des Hausflures an der Blumenstraße nicht mehr schließen ließ. Dieser Nebeneingang wird nur von dem Personal benutzt. An der linken Wand des Flures fanden sich Beschädigungen, die eindeutig darauf hindeuteten, dass Unbekannte versucht hatten, ein Loch in die Wand zu den Geschäftsräumen des Bekleidungsgeschäftes zu schlagen. Warum der oder die Täter den Einbruch nicht vollendet haben, ist nicht bekannt. Es kommt ein Tatzeitraum vom 26. Mai, 17.00 Uhr, bis 28. Mai 09.30 Uhr, in Frage. Die Ermittlungskommission « Tasso », die sich mit den Einbruchsfällen der letzten Monate im Bereich der KÖ befasst, ist eingeschaltet und prüft auch diesen Fall.     Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Mitte erbeten unter Tel. 870-0. A. C.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: