Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

12.03.2019 – 15:56

Polizei Lippe

POL-LIP: Unfall auf der B 66 - Vier Leichtverletzte

Lippe (ots)

Oerlinghausen (CK) - Am Dienstagmittag (12.03.,12.50 Uhr) befuhren ein 44-jähriger Mann aus Schieder-Schwalenberg mit seinem VW Touareg, eine 38-jährige Frau mit ihrem Porsche Cayenne sowie als letztes Fahrzeug eine 21-jährige Bad Driburgerin mit ihrem 1 er BMW die B 66 (Lagesche Straße) aus Richtung Lage kommend in Fahrtrichtung Bielefeld.

Auf Höhe einer Tankstelle in Helpup kam es verkehrsbedingt zu einem Rückstau. In dieser Situation fuhr die 21-jährige auf den vorausfahrenden Porsche auf und schob diesen auf den vorweg fahrenden Touareg.

Bei diesem Auffahrunfall wurden insgesamt vier Unfallbeteiligte verletzt. Die 21-jährige BMW-Fahrerin blieb unverletzt. Mit ihr im Auto befinden sich drei Frauen im Alter von 21, 26 und 28 Jahren, wovon die 21-Jährige leicht verletzt wurde.

Die 38-jährige Porschefahrerin verletzte sich ebenso wie ihre fast sieben Monate alte Tochter leicht; auch eine weitere 62-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Der 44-jährige VW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in das Krankenhaus nach Detmold gebracht.

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden vom Unfallort abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe 35 000 Euro.

Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde die B 66 für etwa eine Stunde voll gesperrt; der Verkehr wurde umgeleitet.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell