Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

02.02.2020 – 16:05

Polizei Bielefeld

POL-BI: Alleinunfall mit hohem Sachschaden auf der BAB 33

Bielefeld (ots)

Am 02.02.2020, gegen 11.10 Uhr, ereignete sich auf der BAB 33 in Fahrtrichtung Osnabrück, zwischen den Anschlussstellen Steinhagen und Künsebeck, ein Alleinunfall mit erheblichem Sachschaden. Während einer Probefahrt mit einem Porsche 911 verlor der 34 jährige Fahrzeugführer aus Bielefeld auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug. Im Anschluss geriet der Porsche ins Schleudern und kam nach rechts in den Grünstreifen ab, wo er nach ca. 250 m auf dem Dach zum Stillstand kam. Der Fahrer, welcher sich alleine im Fahrzeug befand, konnte sich ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwerverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug musste an der Unfallstelle geborgen werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges wurde der rechte Fahrstreifen eingezogen und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand Sachschaden von ca. 70 000 Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell