Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

27.12.2018 – 12:38

Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (691/2018) Auto fing während der Fahrt auf der Autobahn 7 Feuer

Göttingen (ots)

Landkreis Northeim, Gemeinde Höckelheim, A 7, Fahrtrichtung Hannover, zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Northeim West Mittwoch, 26. Dezember 2018, gegen 13.30 Uhr

NORTHEIM (jan) - Bei einem Brand eines PKW auf der A 7, der vermutlich durch einen technischen Defekt verursacht wurde, ist am Mittwoch (26.12.18) gegen 13.30 Uhr eine 36-jähriger Ford-Fahrer und seine 35 Jahre alte Beifahrerin aus Hamburg mit dem Schrecken davongekommen.

Der Mann war mit seinem Fahrzeug auf der A 7 in Richtung Hannover unterwegs, als kurz vor der Anschlussstelle Northeim West aus dem Motorraum plötzlich Flammen schlugen. Er hielt sein Auto auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn und alarmierte die Feuerwehr und die Polizei. Die freiwilligen Feuerwehren Northeim und Höckelheim konnten den Brand zwar schnell löschen, aber eine komplette Zerstörung des Wagens nicht mehr verhindern. Durch die Hitzeeinwirkung wurde am Abstellort auch die Asphaltdecke in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt.

Aufgrund der Löscharbeiten wurde die A 7 in beiden Fahrtrichtungen bis 14.45 Uhr voll gesperrt. Auf der Richtungsfahrbahn Hannover wurde eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet. Nach Abschluss der Reinigungsarbeiten standen gegen 17.00 Uhr alle Fahrstreifen wieder zur Verfügung. Durch die teilweise Vollsperrung und einspurigen Verkehrsführung kam es auf der A 7 in Fahrtrichtung Hannover zu einem Rückstau, der in der Spitze bis zu zehn Kilometer lang war.

Die Beamten der Autobahnpolizei Göttingen bemängelte wieder einmal mehr die fehlende Rettungsgasse, wodurch sich der Anfahrt der Funkstreife erheblich verzögert hatte.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Janzen
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551 / 491-2032
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell