Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal

17.04.2019 – 11:45

Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG Einbrüche seit gestern

Wuppertal (ots)

Seit gestern nahm die Polizei in Wuppertal und Solingen acht 
Einbrüche und Ein-bruchversuche auf. 
In Wuppertal brachen Straftäter ein Geschäft am Werth, zwischen dem 
15.04.2019 und dem 16.04.2019, auf und stahlen Bekleidung. An der 
Uferstraße kam es am 16.04.2019 zu einem Wohnungseinbruch. Der oder 
die Täter stahlen  ein Mobiltelefon. Bei einer Wohnung an der 
Konrad-Adenauer-Straße, blieb es am 16.04.2019, bei ei-nem versuchten
Einbruch in eine Wohnung. An der Sophienstraße versuchten Täter eine 
Wohnung am 16.04.2019 aufzubrechen. Vermutlich von einem Hund 
verängstigt, flüchteten sie. Am 16.04.2019, kam es an der 
Ehrenhainstraße zu einem Einbruch in eine Wohnung. Gestohlen wurde 
ein Bildschirm. Ein Einfamilienhaus, an der Stein-metzstraße, wurde 
am 16.04.2019 zum Ziel von Einbrechern. Der oder die Täter stah-len 
Schmuck und elektronische Geräte.
In Solingen gelangte ein Täter in eine Gaststätte an der Scheidter 
Straße. Am 16.04.2019, gegen 03:20 Uhr nahm er Bargeld weg. An der 
Dültgenstaler öffneten Einbrecher eine Praxis am 17.04.2019, um 00:05
Uhr. Sie stahlen Bargeld. Bei den Tätern handelt es sich um zwei 
Männer im Alter von circa 20 Jahren. 

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 
entgegen.

Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei 
unter der Ruf-nummer 0202/284-1801 zum Thema Einbruchprävention 
beraten. (sw) 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal