Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

17.02.2019 – 12:37

Polizei Wuppertal

POL-W: W - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal - Ermittlungskommission nach Brandstiftung in Wuppertal-Barmen eingesetzt

Wuppertal (ots)

Heute Nacht (17.02.2019), gegen 00.56 Uhr, kam es in einem Haus in der Straße Klingelholl zu einem Brandgeschehen. Ersten Erkenntnissen zufolge brannten in dem Mehrfamilienhaus im Hausflur abgestellte Gegenstände. Nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Feuerwehr konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren, verletzt wurde niemand. Noch in der Nacht nahm eine Ermittlungskommission der Kriminalpolizei die Arbeit auf und zog einen Sachverständigen für Brandursachen hinzu. Dieser bestätigte am Morgen den Verdacht einer vorsätzlichen Brandlegung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.

Gegen 01:13 Uhr meldeten Zeugen einen Brand eines Müllbehälters in der Alfredstraße. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden besteht ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Wuppertal (Kriminalkommissariat 11) unter der Rufnummer 0202/284 - 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Frau Staatsanwältin Dr. Dorothea Tumeltshammer
Telefon: 0202 / 5748 - 127

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell