Polizei Wuppertal

POL-W: W- Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Wuppertal - Ermittlungen führen zu umfangreichem Waffenfund

Waffen_1
Waffen_1

Wuppertal (ots) - Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens konnte das zuständige Kriminalkommissariat (KK 35) am heutigen Tag (28.11.2018) auf der Mondstraße in Wuppertal-Vohwinkel diverse Waffen sicherstellen. Hintergrund des Verfahrens war die Schussabgabe auf eine Fensterscheibe (siehe Pressemeldung vom 19.09.2018, "Unbekannte schossen mit Luftgewehr - Zeugen gesucht"). Wegen des Anfangsverdachts einer Sachbeschädigung erging nach intensiven Ermittlungen ein gerichtlicher Durchsuchungsbeschluss gegen einen 35 Jahre alten Beschuldigten. Bei der heutigen Durchsuchung gelang es der Polizei, neben diversen erlaubnisfreien Gegenständen (circa 100 Messer und zwei Bögen), auch verbotene Waffen sicherzustellen. Hierunter befanden sich neben mehreren Armbrüsten mit Laservisierung auch Schlagringe und "Butterflymesser". Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Herrn Oberstaatsanwalt
Wolf-Tilman Baumert
0202/5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: