Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verkehrsdirektion Koblenz

04.05.2019 – 04:15

Verkehrsdirektion Koblenz

POL-VDKO: Verfolgungsfahrt BAB 3 von Rheinland-Pfalz - Hessen

Koblenz (ots)

Am 04.05.2019 sollte ein Pkw auf der Bundesautobahn 3, in Höhe Montabaur, in Fahrtrichtung Frankfurt am Main angehalten und kontrolliert werden. Der 36 jährige Fahrzeugführer aus dem Raum Gummersbach/NRW missachtete die Anhaltesignale und beschleunigte seinen Pkw Audi mehrfach bis auf 200 km/H. Die Verfolgungsfahrt führte auf der BAB 3, bis nach Idstein/Hessen. Dort drehte der Beschuldigte und fuhr wieder auf die BAB3 in Fahrtrichtung Köln auf. Durch 9 Funkstreifenwagen konnte der Beschuldigte zirka 1000 Meter vor der Abfahrt Limburg a.d. Lahn gestoppt und widerstandslos festgenommen werden. Ein Streifenwagen der hiesigen Polizeiautobahnstation Montabaur, wurde leicht beschädigt. Es kamen keine Menschen zu Schaden. Der psychisch auffällige Mann wurde anschließend eingewiesen. Der Führerschein des Beschuldigten wurde beschlagnahmt. Eine Blutprobe wurde ebenfalls entnommen.

An diesem Einsatz waren Kräfte der Polizeiautobahnstation Montabaur, der Polizeiautobahnstation Wiesbaden, den Polizeistationen Idstein und Limburg und ein Polizeihubschrauber des Landes Hessen beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Montabaur

Telefon: 02602/93270
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz/past.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell