Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

16.12.2018 – 12:28

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressemitteilung der PI Remagen
Wochenende Zeitraum 14.12.2018 - 16.12.2018, 12:00 Uhr

Remagen (ots)

Verkehrsunfälle: Es wurden im Berichtszeitraum 14 Verkehrsunfälle gemeldet, es handelte sich in allen Fällen ausschließlich um Unfälle ohne Personenschäden. Nach drei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt, so dass hier Strafanzeige wegen Unfallflucht erstattet wurde. Am Freitag befuhr gegen 18:00 Uhr ein bisher unbekannter Radfahrer die Sinziger Straße (B9) in Remagen in Fahrtrichtung Sinzig, allerdings auf dem linken Gehweg. In Höhe der dortigen Bft-Tankstelle kollidierte er leicht mit einem Pkw, der gerade vom Tankstellengelände auf die Sinziger Straße auffahren wollte. Der Radfahrer strauchelte, stürzte jedoch nicht und setzte dann, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, seine Fahrt fort. Die Polizei bittet Zeugen um entsprechende Hinweise, Tel. 02642/9382-0

Strafanzeigen: Im Berichtszeitraum wurden 14 Straftaten registriert.

Schlägerei, Sachbeschädigung und Trunkenheitsfahrt

Remagen.In der Nacht von Freitag auf Samstag wird der Polizeiinspektion Remagen gegen 02:15 Uhr eine Schlägerei im Bereich des Deichweges gemeldet, an welcher mehrere Personen beteiligt sein sollen. Nach Schlichtung des Streites und der Aufnahme einer Strafanzeige wurden die Beteiligten aus der Maßnahme der Polizei entlassen. Einige Zeit später fiel einer Streife der Polizeiinspektion Remagen auf der B9 ein Pkw auf, der vorher im Zusammenhang mit dieser Schlägerei stand. Der Fahrer wurde kontrolliert, es stellte sich heraus, dass er alkoholisiert ist. Neben der Untersagung der Weiterfahrt waren die die Entnahme einer Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens die üblichen Folgen. Weiterhin wurde im zeitlichen Zusammenhang in der Nähe des Einsatzortes von bisher unbekannten Tätern eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Hier bittet die Polizeiinspektion Remagen um Zeugenhinweise. Tel. 02642/9382-0.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Remagen
Tel. 02642/9382-0
oder
Polizeidirektion Mayen
Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell