Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

16.12.2018 – 11:23

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressebericht der PI Cochem Zeitraum: 14.12.2018 bis 16.12.2018

POL-PDMY: Pressebericht der PI Cochem
Zeitraum: 14.12.2018 bis 16.12.2018
  • Bild-Infos
  • Download

Cochem (ots)

Aufbruch von Pkw In der Nacht von Freitag auf Samstag sind Einbrecher in drei Firmen im Dienstgebiet der Polizei Cochem eingestiegen. Dort wurden jeweils hochwertige Pkw aufgebrochen und wertvolle Geräte und Ersatzteile fachmännisch ausgebaut. In diesem Zusammenhang informierte eine aufmerksame Bürgerin die Polizei über einen verdächtigen Pkw. Während der Anfahrt konnte das betreffende Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass die beiden Insassen für die vorgenannten Taten in Frage kommen könnten und wurden vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen auf der Dienststelle erhärteten den Tatverdacht. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Koblenz, wurden beide Männer einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Sie wurden der Justizvollzugsanstalt in Koblenz überstellt.

Verkehrsunfälle Im Berichtzeitraum ereigneten sich im Dienstgebiet insgesamt achtzehn Verkehrsunfälle.

Eine Person verletzte sich dabei schwer, als sie auf winterglatter Fahrbahn mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Im Kurvenbereich kam der Pkw von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der junge Mann wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen. Er wurde notärztlich versorgt und in eine Klinik verbracht.

Bei drei Unfällen entfernten sich die Fahrer von der Unfallstelle.

Bei Verkehrskontrollen wurden zwei junge Männer mit ihren Fahrzeugen aus dem Verkehr gezogen. Einer fiel durch drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Bei der zweiten Kontrolle konnte übermäßiger Alkoholkonsum festgestellt werden. Gegen beide wurden Verfahren eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Mayen

Telefon: 02651-801-0
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell