Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neuwied/Rhein

01.12.2019 – 06:05

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Medieninfo der Polizei Neuwied für das Wochenende vom 29.11.19 bis 01.12.19

Neuwied (ots)

01 Verkehrsunfälle

Am Wochenende ereigneten sich insgesamt 14 Verkehrsunfälle, bei denen ein Sachschaden von ca. 19.200 EUR entstand. Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied, nachdem am Freitagmittag gegen 13:20 Uhr ein schwarzer 5er BMW auf dem Parkplatz eines Gartenmarktes in der Allensteiner Straße an der hinteren, rechten Türe beschädigt wurde. Als möglicher Verursacher kommt der Fahrer/die Fahrerin eines rotbraunen Ford Kuga in Betracht, der sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

02 Straftaten

Sachbeschädigungen Zeugen sucht die Neuwieder Polizei, nachdem am Donnerstagabend drei bislang Unbekannte die "Schneekugel" auf dem Knuspermarkt aufschnitten. Hinweise erhofft sich die Polizei auch, nachdem es in der Nacht zum Samstag auf dem Parkplatz des Evangelischen Kirchenkreises in der Rheinstraße der Zaun eingedrückt wurde. Am Freitagabend wurde ein Im Schützengrund abgestellter PKW Audi beschädigt: u.a. wurden die Scheibenwischer verbogen und die rechte Fahrzeugseite zerkratzt.

Beleidigungen Auf einem Firmengelände in der Robert-Bosch-Straße kam es am Freitagvormittag zu zwei Beleidigungen. Kunde und Firmenmitarbeiterin konnten sich nicht einigen und beleidigten sich gegenseitig. Sodann verständigten beide die Polizei. Auf dem Rohlemer wurde am Freitagmittag eine 36jährige Frau von einem 62jährigen Anwohner beleidigt. Hintergrund war wohl der Umstand, dass der Anwohner mit der Art und Weise des Parkens der Frau nicht einverstanden war.

Versuchter Einbrüche Die Polizei Neuwied sucht Zeugen, nachdem bislang Unbekannte versuchten, eine Wohnungstüre in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße aufzuhebeln. Ebenso beim Versuch blieb ein Einbruch am Samstagabend in ein Wohnhaus in der Pützgasse; hier wurde versucht, die Küchenbalkontüre aufzuhebeln. Hinweise erhofft sich die Polizei Neuwied auch, nachdem scheinbar ein bislang unbekannter Einzeltäter am Samstagmorgen gegen 06:44 Uhr versuchte, in die Räumlichkeiten einer Baufirma Im Tardis einzubrechen und von einem Mitarbeiter gestört wurde. Der Täter flüchtete daraufhin.

Streit eskalierte Am Freitagabend wurde eine 28jährige Frau von einer 23jährigen in der Langendorfer Straße auf vergangene Streitigkeiten hin angesprochen. Daraufhin wurde die 23jährige von ihrer Kontrahentin ins Gesicht geschlagen. Nachdem am Samstagmorgen um 01:43 Uhr ein 35jähriger Mann in einem Engerser Bistro einem 55-Jährigen dessen Bier entwendete, entwickelte sich eine zunächst verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf der "Bierdieb" dem 55-Jährigen mit der Faust ins Gesucht schlug und diesen bedrohte.

Unter Drogeneinfluss mit Roller unterwegs Ein 17jähriger wurde am Freitagabend in der Augustastraße mit seinem Kleinkraftrad kontrolliert. Da sich im Verlauf der Kontrolle Anzeichen für Drogenkonsum ergaben, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Verprügelt Nachdem ein 20jähriger Taxifahrgast am Samstagmorgen in der Langendorfer Straße an einem Geldautomaten Geld ziehen wollte, gesellten sich der 27jährige Beschuldigte mit seinem Kumpel hinzu und wollte den 20-Jährigen dazu animieren, dass man ihnen das Taxi überließ. Nachdem der Mann das ablehnte, schlug und trat der 27-Jährige auf diesen ein. Erst als der Taxifahrer ausstieg, entfernte sich die beiden Personen, konnten jedoch im Rahmen einer Fahndung angetroffen werden. Der 20jährige Mann wurde ärztlich versorgt.

Streit im Altenheim Nach einem zunächst verbalen Streit in einem Altenheim in der Friedrichstraße verpasste ein 72-Jähriger seiner 92-jährigen Mitbewohnerin am Freitagmittag eine Backpfeife. Der Sohn der Frau erstattete Strafanzeige.

3. Sonstiges Am Samstagmorgen wurde der Polizei eine aggressive Frau gemeldet, die sich in der Schloßstraße weigerte, aus einem Bus auszusteigen. Rasch stellte sich der Grund für das Verhalten heraus: ein Alcotest bei der 62jährigen Dame ergab einen Wert von 2,33 %o. Nachdem man im Krankenhaus die Gewahrsamsfähigkeit feststellte und eine richterliche Anhörung erfolgte, schlief sie ihren Rausch in einem "Apartment" der Polizei aus. Nachdem ein 40jähriger Mann aus Engers am gestrigen Tag nicht auf seiner Arbeitsstelle erschien, verständigte man von dort aus die Polizei. Wenngleich die Streife vor Ort ziemlichen Lärm machen musste, um den Mann zu wecken, konnte doch letztlich so schlimmeres ausgeschlossen werden. Offensichtlich hatte der Mann das feiern in den letzten beiden Tagen der Arbeit vorgezogen.

Enttäuscht verständigte am Samstagmorgen ein 22jähriger Mann von Engers aus die Polizei: hatte seine 50jährige "Holde" ihm doch die Ehe oder ein Visum versprochen und er letztlich zur Untermauerung seines Ansinnens bereits knappe 5.000 EUR in seinen Schatz "investiert". Schlussendlich konnte dann auch die Polizei die Frau nicht umstimmen; sie wolle ihn nicht mehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neuwied/Rhein