Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

01.01.2019 – 09:55

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

POL-PDNR: Pressemeldung der PI Neuwied vom 01.01.2019

Neuwied (ots)

In der Silvesternacht kam es im Bereich Neuwied zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen, kleineren Bränden und einer Verkehrsunfallflucht.

Bereits am Abend kam es in der Innenstadt bei einer Familienfeier zu einer Auseinandersetzung bei der ein alkoholisierter 23-jähriger seinen Schwager gegen den Kopf schlug und seine Schwägerin beleidigte. Da er sich auch im Beisein der hinzugezogenen Polizeibeamten nicht beruhigen ließ und zudem erheblich alkoholisiert war wurde er in Gewahrsam genommen.

Kurz vor Neujahr kam es in einer Wohnung am Heddesdorfer Berg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem nicht unerheblich alkoholisiertem jungen Pärchen. Hierbei ohrfeigte der erheblich alkoholisierte Lebensgefährte seine Lebensgefährtin. Da dieser dem nachfolgenden Platzverweis nicht nachkam wurde auch dieser in Gewahrsam genommen.

Kurz nach Mitternacht stritten sich im Bereich der Grundschule am Heddesdorfer Berg zwei Personengruppen bezüglich des Abbrennens der Feuerwerkskörper in deren Verlauf dann einem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Der Täter entfernte sich anschließend und konnte nicht mehr festgestellt werden.

Am Rhein wurde gegen 02 Uhr eine Personengruppe von zwei Jugendlichen zunächst beleidigt und anschließend mit Feuerwerkskörpern beschossen, allerdings glücklicherweise ohne zu treffen. Die Jugendlichen konnten kurz darauf im Rahmen einer Fahndung festgestellt werden.

Auf dem Parkplatz unterhalb der Rheinbrücke brannte ein Altkleidercontainer ab. In Rodenbach brannte eine Mülltonne ab. Die Brände wurden durch die Feuerwehr gelöscht. Zu größeren Schäden ist es dabei nicht gekommen.

Um 02:40 wurde an der Kreisverwaltung in Neuwied ein verunfallter PKW festgestellt. Nach Hinweisen war der Fahrer dort gegen ein Geländer gefahren, entfernte die Kennzeichen vom Fahrzeug und flüchtete anschließend zu Fuß. Der Fahrer konnte trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr festgestellt werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neuwied/Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung