Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

18.01.2019 – 12:16

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Alkoholisierter Fahrradfahrer beschädigt Fahrzeuge und flüchtet

Mainz-Neustadt (ots)

Donnerstag, 17.01.2019, 19:00 Uhr

Ein 62-jähriger Fahrradfahrer befährt gestern gegen 19 Uhr die Josefstraße in der Neustadt. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung taumelt er dort gegen zwei ordnungsgemäß in Fahrtrichtung längsseitig geparkten PKW in Höhe der Nackstraße. An beiden PKW entstehen dadurch Schäden. Der 62-Jährige kümmert sich nicht weiter um die entstandenen Schäden und stellt sein Fahrrad einige Meter weiter in einer Grundstückseinfahrt ab. Von dort verlässt er zu Fuß den Unfallort. Ein aufmerksamer 28-jähriger Zeuge teilt den Sachverhalt der Polizei mit. Auf der Anfahrt kommt der 62-jährige Unfallverursacher den Polizeibeamten entgegen. Bei der anschließenden Kontrolle verweigert er die Angaben seiner Personalien. Er reagiert gegenüber den Beamten so aggressiv, dass er von diesen gefesselt werden muss. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wird ihm auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Während dieser Maßnahme beleidigt er durchgehend die anwesenden Polizeibeamten. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung eingeleitet.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz