Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Trunkenheit im Verkehr

Mainz (ots) - Auf der Leitstelle der Mainzer Feuerwehr wird am Samstag gegen 20:00 Uhr zunächst ein brennender PKW in der Mainzer Neustadt gemeldet. Vor Ort kann ein PKW voller nach Gummi riechendem Qualm gefunden werden, er brennt jedoch nicht. Der Halter (37 Jahre) gibt zunächst widersprüchlich an, dass sein Mutter bzw. Nichte oder Schwägerin die Reifen habe durchdrehen lassen und einen sogenannten "Burnout" ausgeführt habe. Durch unbeteiligte Zeugen wird angegeben, dass der Halter selbst das Fahrzeug geführt habe. Da dieser auffällig nach Alkohol riecht wird ein Atemalkoholtest mit 1,42 Promille durchgeführt, er wird im Anschluss mit zur Dienststelle genommen. Der Beschuldigte muss mit einem mehrmonatigen Fahrerlaubnisentzug und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: