Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Trier

06.06.2019 – 16:31

Polizeidirektion Trier

POL-PDTR: "Gelebtes Europa"- Internationales Polizeiarbeitstreffen in Saarburg

POL-PDTR: "Gelebtes Europa"- Internationales Polizeiarbeitstreffen in Saarburg
  • Bild-Infos
  • Download

Saarburg (ots)

Am Mittwoch, 05.06.2019, fand bei strahlendem Sonnenschein das 3 M Treffen in Saarburg statt.

Kollegen der "Police" aus Luxemburg (Grevenmacher und Remich), der französischen Gendarmerie (Rettel und Thionville), der saarländischen Polizei (Polizeiinspektion Merzig und Polizeiposten Perl), der Bundespolizei Perl und der Polizeiinspektion Saarburg nahmen an dem internationalen Arbeitstreffen teil.

Die sogenannten 3 M Treffen finden seit dem Jahr 2007 statt. Die Abkürzung steht für die drei Moselanrainerstaaten Frankreich, Luxemburg und Deutschland im Bereich des Dreiländerecks der Großregion.

Grundgedanke, der auf dem Prümer Vertrag beruhenden Runde, ist der Austausch zur länderübergreifenden Kriminalität. Diese macht bekanntlich nicht an den Grenzen halt.

Mittlerweile finden die Treffen einmal im Monat abwechselnd in den unterschiedlichen Ländern statt. Der persönliche Kontakt zu den Kollegen der Nachbardienststelle ist dabei ein entscheidender Faktor. Wenn Beamte der Nachbardienststellen von ihrer Lage oder Polizeiarbeit berichten, findet man viele Parallelen und gemeinsame Ermittlungsansätze.

Zunächst war die Polizeiinspektion Saarburg nicht beteiligt, sie stieß im Jahr 2018 zu dem Austausch, dessen Gastgeber sie nun erstmals war.

Dienststellenleiter Harald Lahr begrüßte die Kollegen der Nachbardienststellen, darunter auch den neuen Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Merzig, Herrn Peter Groß. Er drückte seine Freude über die gelebte, gute Zusammenarbeit aus. "Hier wird Europa gelebt", sagt Lahr beeindruckt von der Selbstverständlichkeit, mit der die Polizeibeamten der drei Länder bereits seit Jahren eng zusammenarbeiten. Die Kollegen kennen sich, die Wege seien kurz. Die Verständigung läuft problemlos auf Deutsch und Französisch.

Gemeinsam besprach man die überregional bedeutsamen Ereignisse des letzten Monats und tauschte sich über aktuelle Fahndungen nach Personen oder Fahrzeugen aus.

Nach einer konstruktiven Arbeitssitzung ließ es sich die einladende Dienststelle nicht nehmen, den Besuchern die Sehenswürdigkeiten von Saarburg zu zeigen. Einer kleinen Stadtführung des örtlichen Kriminalbeamten Armin Wagner folgte ein kurzer Zwischenstopp in der Innenstadt um ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Harald Lahr
Polizeiinspektion Saarburg
POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER

Telefon 06581 9155-20
pisaarburg@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Trier