Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Trier

18.02.2019 – 10:37

Polizeidirektion Trier

POL-PDTR: Starke Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr - Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem LKW am Martinsufer in Trier

Trier (ots)

Am heutigen Montagmorgen, gegen 07:20 Uhr, kam es im Bereich des Martinsufers in Trier zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Linienbus.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Trier befuhr ein LKW aus dem osteuropäischen Raum von der Kaiser-Wilhelm-Brücke kommend den linken Fahrstreifen, um an der Einmündung am Martinsufer nach links in Richtung der Autobahn erlaubterweise abzubiegen. Beim Abbiegevorgang schwenkte jedoch der Sattelauflieger soweit aus, dass es zu einem Zusammenstoß mit einem geradeaus in Richtung Ausoniusstraße neben dem LKW fahrenden Linienbus gab.

Verletzte gab es glücklicherweise nicht; es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5500 EUR. Durch den Linienbus, der nicht unmittelbar nach dem Verkehrsunfall mit Sachschaden zur Seite gefahren wurde, war die Kreuzung blockiert und es kam für ca. eine halbe Stunde zu Rückstaus in alle Richtungen. Im Berufsverkehr machte dies sich insbesondere aus Richtung Autobahn in der Zurmaiener Straße als auch aus Richtung der B51 / Bitburger Straße deutlich bemerkbar und es kam zu langen Rückstaus.

Bei Eintreffen der Polizei wurde zunächst die Kreuzung geräumt und der Verkehrsunfall anschließend aufgenommen. Der Straßenverkehr konnte wieder ungehindert fließen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Trier

Ansprechpartner: PHK Michael Notzon

Telefon: 0651-9779-3200
pitrier.wache@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Trier