Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Keine Meldung von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße mehr verpassen.

30.01.2020 – 16:34

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Bad Dürkheim - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Verfolgungsfahrt - Fahrzeugführer als Zeugen gesucht !

Bad Dürkheim (ots)

Am 30.01.2020, gegen 11:35 Uhr, befuhr eine Funkstreifenwagenbesatzung die L 516 aus Richtung Bad Dürkheim kommend in Richtung Leistadt, als sie plötzlich von einem Cabrio mit offenen Verdeck, an dem belgische Kennzeichen angebracht waren, überholt wurden. An dem Cabrio war zu diesem Zeitpunkt auch das Warnblicklicht eingeschaltet. Ein Versuch, das Fahrzeug anzuhalten bzw. die Fahrzeugführerin über Außenlautsprecher anzusprechen, da zunächst von einem möglichen medizinischen Notfall ausgegangen wurde, scheiterte. In der Folge erhöhte die Fahrerin, in deren Auto sich noch eine Frau auf dem Beifahrersitz befand die Geschwindigkeit und bog in Kallstadt auf die B 271 i.R. Grünstadt ein. Kurz vor Kirchheim konnte der Pkw gegen 11:40 Uhr durch weitere Funkstreifenwagen zum Anhalten bewegt werden. Die 42-jährige belgische Fahrzeugführerin wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle nach Bad Dürkheim gebracht. Ihre 48-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus Belgien stammt, erlitt einen Schock. Während der Verfolgungsfahrt über die B 271 wurden neben der Funkstreifenwagenbesatzung aus Bad Dürkheim, die sie in Kallstadt beim Abbiegen auf die B 271 abgedrängt hatte, insbesondere in Herxheim an der Lichtzeichenanlage, im Bereich Dackenheim und auf der B 271 i.R. Kirchheim weitere Fahrzeugführer gefährdet, da die 42-Jährige mehrfach auf die Fahrspur des Gegenverkehrs gefahren war.

Fahrzeugführer, die dem Cabrio ausweichen mussten, werden dringend gebeten sich mit der Polizei in Bad Dürkheim in Verbindung zu setzen. (Tel. 06322/963-0, oder pibadduerkheim@polizei.rlp.de)

Die Fahrzeugführerin bekam nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsstaatsanwalt eine Blutprobe entnommen. Ihr belgischer Führerschein wurde einbehalten und es wurde, da die Frau ihren Wohnsitz in Belgien hat, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3.200 Euro festgelegt und einbehalten.

Da die Fahrzeugführerin bei ihrer Kontrolle und auch auf der Dienststelle psychische Auffälligkeiten gezeigt hatte, wurde sie in eine Fachklinik in Bad Dürkheim verbracht.

Die beteiligten Polizeibeamten wurden nicht verletzt. Es entstand auch kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Bad Dürkheim
POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon 06322 963-0
Telefax 06322 963-120
pibadduerkheim.@polizei.rlp.de
SB: Peter Strube-Vogt, Leiter Kriminal- und Bezirksdienst

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Bad Dürkheim
Weitere Meldungen aus Bad Dürkheim
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße