Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

10.03.2019 – 01:09

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!
  • Bild-Infos
  • Download

Neustadt/Weinstraße (ots)

Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der Zentralen Verkehrsdienste und der Polizeiautobahnstationen Ruchheim und Kaiserslautern führten in Neustadt am Abend des 09.03.19 Verkehrskontrollen vorwiegend mit dem Ziel durch, illegale Veränderungen an Fahrzeugen zu erkennen und zu unterbinden. Insgesamt wurden etwa 100 Fahrzeuge und 150 Personen kontrolliert. Bei 29 Fahrzeugen, also fast jedem dritten überprüften, war die Betriebserlaubnis erloschen, 18 hiervon durften ihre Fahrt nicht weiter fortsetzen. Ein 46-jähriger VW-Fahrer stand unter Betäubungsmitteleinfluss und hatte keinen Führerschein. 32 Personen erhielten einen Mängelbericht, weil sie entweder die erforderlichen Dokumente nicht mitführten oder Mängel an ihrem Auto festzustellen waren. Trauriger Höhepunkt war ein 39-jähriger Porsche-Fahrer, dessen Gefährt zunächst auffiel, weil die Betriebserlaubnis erloschen war. Er hatte nicht erlaubte Leuchten und Reifen montiert. Wutentbrannt verließ der Fahrer zunächst die Kontrollörtlichkeit um kurz darauf mit dem BMW seines Bekannten wieder zu erscheinen. Als auch bei diesem Fahrzeug die Weiterfahrt wegen illegaler Umbauten untersagt werden musste gab der 39-Jährige plötzlich Gas, ließ die Reifen quietschen und gefährdete einen vor dem Fahrzeug stehenden Polizeibeamten. Die neben dem Auto stehende 11-jährige Tochter des uneinsichtigen Fahrers musste von einem weiteren Polizisten nach hinten gezogen werden, um Schlimmeres zu verhindern. Seinen Führerschein war der 39-jährige damit zunächst einmal los. Ein Richter wird über die endgültige Entziehung der Fahrerlaubnis entscheiden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0
E-Mail: pineustadt@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell