Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

25.03.2019 – 14:33

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Manchmal sind die Dinge anders, als sie aussehen

Kaiserslautern (ots)

Anders als zunächst angenommen hat sich ein beobachteter Vorfall am Sonntagabend in der Innenstadt entpuppt. Zeugen meldeten gegen 19.20 Uhr der Polizei, dass sie gerade gesehen hätten, wie eine junge Frau in ein Auto gezerrt wurde. Weil sie Schlimmeres befürchteten, griffen sie sofort zum Telefon und wählten den Notruf. Das aufmerksame Pärchen hatte sich auch das Kennzeichen des Fahrzeugs gemerkt und konnte es den Beamten mitteilen.

Sofort wurden die notwendigen Maßnahmen eingeleitet und die Fahndung nach dem beschriebenen Pkw aufgenommen. Der Wagen konnte wenig später in der Pariser Straße festgestellt und die Insassen kontrolliert werden. Im Fahrzeug fanden die Beamten auch eine Handtasche mit den Ausweispapieren einer jungen Frau - die Frau selbst saß jedoch nicht im Wagen.

Ersten Aussagen zufolge handelte es sich um die Freundin des Bruders von einem der Fahrzeug-Insassen. Das Paar habe Streit gehabt und sei zu einer Aussprache verabredet gewesen. Sie würden sich nun vermutlich zu Hause aufhalten.

Tatsächlich konnte das junge Paar - beide 18 Jahre alt - wenig später gemeinsam in der Wohnung einer Familienangehörigen angetroffen werden. Sie wurden mit zur Dienststelle genommen und getrennt voneinander befragt.

Dabei bestätigten sie die bisherigen Ermittlungen. Demnach hatte sich die junge Frau lediglich bei dem Streit auf der Straße losgerissen, sei dann aber freiwillig ins Auto gestiegen. Passanten, die sich nach ihrem Wohlbefinden erkundigten, habe sie direkt gesagt, dass alles in Ordnung sei. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz