Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

20.02.2019 – 14:12

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Waffen und Drogen gefunden

Kaiserslautern (ots)

Waffen und Drogen sind bei der Durchsuchung einer Wohnung im Stadtgebiet am Dienstag zum Vorschein gekommen. Im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren gegen einen 45-jährigen Mann wurden am Morgen dessen Wohnräume durchsucht. Dabei entdeckten die Einsatzkräfte ein Elektroimpulsgerät, das offen auf dem Wohnzimmertisch lag, sowie in einem Regal zwei "Linien" einer weißen, pulvrigen Substanz, bei der es sich vermutlich um Amphetamin handeln dürfte, das der 45-Jährige für den Konsum vorbereitet hatte. Daneben lagen weitere Artikel für den Drogenkonsum.

Als der Mann für weitere Maßnahmen zur Dienststelle gebracht werden sollte, wollte er eine Jacke anziehen. Auch diese wurde von den Beamten vorsorglich durchsucht - in einer Jackentasche steckte ein Revolver. Die Schusswaffe wurde zusammen mit dem "Taser", dem Betäubungsmittel sowie den Konsumartikeln sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen. Auf den 45-Jährigen kommen nun neue Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell