Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

04.12.2017 – 14:56

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Bilanz der witterungsbedingten Verkehrsunfälle 35 Unfälle in der Westpfalz, meist nur Blechschäden

Kaiserslautern (ots)

Aufgrund des Wintereinbruchs in der Westpfalz haben sich am Sonntag und am frühen Montagmorgen bislang 35 Verkehrsunfälle in der Westpfalz ereignet.

Die Polizei verzeichnete in den meisten Fällen zum Glück nur Blechschäden. Bei insgesamt vier Unfällen zogen sich die Beteiligten leichte bis schwere Verletzungen zu.

Der schwerste Unfall hat sich am Sonntag auf der Kreisstraße 53 gegen 16:30 Uhr bei Stelzenberg ereignet. Die 21-jährige Unfallverursacherin aus dem Landkreis Kaiserslautern geriet aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und winterglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr. Sie kollidierte mit dem VW eines 26-Jährigen. Durch den Aufprall drehte sich ihr Fahrzeug und erfasste einen weiteren entgegenkommenden Audi. Alle drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die fünf Insassen der PKW wurden leichtverletzt ins Westpfalzklinikum gebracht.

Aufgrund abgefahrener Reifen dürfte sich ein Verkehrsunfall am Sonntag auf der Bundesstraße 270 bei der Moschelmühle ereignet haben. Ein 55-jähriger Autofahrer hat sich bei eisglatter Fahrbahn mit seinem Wagen überschlagen und blieb glücklicherweise unverletzt. (wir berichten: http://s.rlp.de/tfx).

Der Gesamtschaden aller Winterunfälle liegt nach ersten Schätzungen bei über 130.000 Euro. Die Streu - und Räumungskräfte des Landes waren ebenfalls im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz