Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Aufmerksamer LKW-Fahrer

Edenkoben/A65 (ots) - Während der Fahrt erkannte gestern Mittag (15.01.2019, 15.51 Uhr) ein LKW-Fahrer eine ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

31.07.2017 – 15:19

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Waldhütte geht in Flammen auf

  • Bild-Infos
  • Download

Münchweiler an der Alsenz/Gonbach (ots)

Eine Schutzhütte im Wald zwischen Münchweiler und Gonbach ist am Sonntagabend durch ein Feuer zerstört worden. Der Brand brach gegen 20.45 Uhr aus noch ungeklärter Ursache aus. Die Hütte brannte vollständig ab. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Euro-Bereich.

Ersten Ermittlungen zufolge stand die aus Holz bestehende Hütte auf dem frei zugänglichen Außen-Areal eines Kindergartens. Auf dem Grundstück befindet sich auch eine Feuerstelle. Ob sich am Sonntagabend dort Personen (unbefugt) aufhielten, ist derzeit noch unklar.

Kurz vor 21 Uhr nahm ein Zeuge, der in der Nähe wohnt, Rauch wahr und schaute nach - dann entdeckte er, dass die Hütte bereits lichterloh brannte. Die sofort verständigten Feuerwehren aus Winnweiler, Münchweiler und Gonbach konnten die Flammen schnell löschen und somit verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitet. Die Hütte wurde durch den Brand jedoch zerstört. Geschätzter Schaden: rund 15.000 Euro.

Die Kripo Kaiserslautern hat die Ermittlungen übernommen und geht derzeit von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Ermittler fragen deshalb: Wer hat am Sonntag - am späten Nachmittag oder Abend - Personen im Bereich des Waldes "Am Hohlstein" gesehen oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden unter der Telefonnummer 06 31 / 369 - 26 20 jederzeit entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz