Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

09.10.2017 – 08:37

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Neun Verletzte nach Auffahrunfall - Zeugen gesucht

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Neun Verletzte nach Auffahrunfall - Zeugen gesucht
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Neun Verletzte Personen und zwei erheblich beschädigte Fahrzeuge waren die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnacht um 22:45 Uhr auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Kaiserslautern/Ost und Enkenbach-Alsenborn zugetragen hat. Der Fahrer eines BMW 1er fuhr kurz vor dem Parkplatz "Quaidersberg" ungebremst auf das Heck eines vor ihm fahrenden Mercedes Sprinter auf. Durch den Aufprall verloren die Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und krachten in die Schutzplanken. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend zu Fuß von der Unfallstelle. Nach erfolgter Ermittlung des Fahrzeugeigentümers konnte der regelmäßige Benutzer des Pkw festgestellt werden. Dieser streitet die Fahrereigenschaft zum Unfallzeitpunkt jedoch ab. Weitere Überprüfungen diesbezüglich dauern an. Die neun Insassen des Sprinter erlitten durch den Unfall Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die A6 in Richtung Mannheim gesperrt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrer des BMW machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0631 - 3534-0 mit der Polizeiautobahnstation Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Telefon: 0631 35340
pastkaiserslautern@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern