Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Erkrath

07.05.2019 – 22:08

Feuerwehr Erkrath

FW-Erkrath: Verrauchte Wohnung durch angebranntes Essen - Eine verletzte Person

FW-Erkrath: Verrauchte Wohnung durch angebranntes Essen - Eine verletzte Person
  • Bild-Infos
  • Download

Erkrath (ots)

Dienstag, 07.05.2019, 19:36 Uhr Rathelbecker Weg, Alt-Erkrath

Die Feuerwehr Erkrath wurde durch die Kreisleitstelle Mettmann um 19:36 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus auf dem Rathelbecker Weg alarmiert. Dort hatte ein Hausbewohner einen piependen Heimrauchmelder wahrgenommen und folgerichtig den Notruf abgesetzt.

Da niemand die Türe öffnete und Brandgeruch vorhanden war, wurde die Wohnungstüre durch einen Atemschutztrupp gewaltsam geöffnet. Die Wohnung war mittelstark verraucht und der Mieter schlafend in seinem Bett vorgefunden und umgehend ins Freie geführt. Ursächlich für die Verrauchung war angebranntes Essen in einer Pfanne auf dem eingeschalteten Herd. Löschmaßnahmen waren keine erforderlich. Die Wohnung musste lediglich mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit werden.

Der Mieter wurde mit einer Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen in die Uniklinik Düsseldorf transportiert. Man kann eindeutig davon ausgehen, dass in diesem Fall der Heimrauchmelder das Leben des Wohnungsmieters gerettet hat.

Im Einsatz waren der Löschzug Alt-Erkrath sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Erkrath
Markus Steinacker
Telefon: 02104 / 3031 - 151
E-Mail: markus.steinacker@feuerwehrerkrath.de
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath

Original-Content von: Feuerwehr Erkrath, übermittelt durch news aktuell