Feuerwehr Bergisch Gladbach

FW-GL: Mittelbrand in Industriegebiet im Stadtteil Gronau von Bergisch Gladbach

FW-GL: Mittelbrand in Industriegebiet im Stadtteil Gronau von Bergisch Gladbach
Mittelbrand in Industriegebiet im Stadtteil Gronau von Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach (ots) - Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde heute Morgen um 07:30 Uhr per Notruf 112 über einen brennenden Wohnwagen in der Straße "Am Kuhlerbusch" im Stadtteil Gronau von Bergisch Gladbach informiert.

Die Leistelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen Nord und Süd, den ehrenamtlichen Löschzug Stadtmitte, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung ausgehend von dem Industriegelände "Am Kuhlerbusch" ausmachen.

Bei Eintreffen brannte ein Lagerraum in voller Ausdehnung und das Feuer hatte bereits auf einen angrenzenden Wohncontainer übergegriffen. Die Alarmstufe wurde umgehend durch den Einsatzleiter auf "Feuer 4" erhöht und der ehrenamtliche Löschzug Paffrath/Hand und der Leitungsdienst (A-Dienst) wurde ebenfalls alarmiert.

Aufgrund der starken Brandausbreitung bestand eine direkte Gefahr für die angrenzende S-Bahn-Linie. Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises informierte die Leitstelle der Deutschen Bahn und die Strecke wurde umgehend zwischen den Bahnhöfen Köln-Dellbrück und Bergisch Gladbach gesperrt.

Eine Personengefahr konnte glücklicherweise ausgeschlossen werden und ein Löschangriff mit mehreren Rohren im Außenangriff vorgenommen werden. Es kam zusätzlich ein Wasserwerfer von der Drehleiter aus zum Einsatz. Zur Freischaltung der Stromversorgung des Gebäudes wurde der Stördienst der GEW Rheinenergie angefordert.

Gegen 9 Uhr war das Feuer soweit gelöscht, dass die Bahnstrecke wieder freigegeben werden konnte. Gegen 9:30 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden.

Die Einsatzstelle wurde gegen 9:50 Uhr an die Polizei übergeben, die den Brandort beschlagnahmte. Sie hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen.

Der Leitungsdienst (A-Dienst) machte sich ein Bild von der Lage vor Ort. Die Einsatzleitung lag bei Brandoberinspektor Gerd Haag.

Eingesetzte Einheiten:

    LZ Paffrath/Hand
    Wache Nord
    A-Dienst (Leitungsdienst)
    Wache Süd
    Rettungsdienst
    LZ Stadtmitte
    B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst) 

Personalstärke:

    15 Hauptamtliche Kräfte
    29 Ehrenamtliche Kräfte
    2 Rettungsdienst
    Sonstige: GEW RheinEnergie 

Einsatzleiter: BOI Gerd Haag

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: presse@feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Das könnte Sie auch interessieren: