Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

02.04.2019 – 14:15

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Bewusstlose Frau bestohlen - Tätersuche

Freiburg (ots)

Bereits am 22. März 2019 gegen 19:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz der Deutschen Bahn AG, bei Gleis 8 des Hauptbahnhof Freiburg, an der Wentzingerstraße im Stadtteil Stühlinger zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls.

Dabei wurde einer 53-Jährigen, die auf dem Betonsockel des Aufzuges zur Stadtbahnbrücke lag und sich zu diesem Zeitpunkt in einem dem freien Willen ausschließenden Zustand befand, der Geldbeutel entwendet. Durch drei Zeuginnen, konnte beobachtet werden, wie ein Mann sich über die Geschädigte beugte und in deren mitgeführten Sachen / Taschen wühlte. Als der Mann den Frauen anschließend entgegenkam, hielt er einen rot- oder rosafarbenen Gelbeutel in der Hand sowie zwei Stoffbeutel. Einer dieser Beutel war mit einem Blumendruck versehen, der andere von dunkler Farbe. Da die Geschädigte erst nach mehreren Ansprachen durch die Zeuginnen reagierte, allerdings nicht selbständig in der Lage war sich aufzurichten alarmierten die drei 24-Jährigen den Rettungsdienst und die Polizei. Die 53-Jährige deutsche Staatsangehörige wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in die Uniklinik Freiburg verbracht. Äußerliche Verletzungen waren nicht ersichtlich. Gegenüber der Streife der Bundespolizei gab, sie an, dass ihr roter Geldbeutel aus ihrer Tasche entwendet wurde, welcher Ausweispapiere, jedoch kein Bargeld enthielt. Angaben zur Tat oder dem Täter konnte die Geschädigte nicht machen.

Die Zeuginnen konnten indessen eine Beschreibung des Tatverdächtigen abgeben. Sie beschrieben ihn als männliche Person im Alter zwischen 60 - 70 Jahre; ca. 180 cm groß und schlank; hellhäutig; sprach leise und nuschelte, vermutlich mit leichtem Akzent. Er war komplett dunkel gekleidet und trug eine sogenannte Schiebermütze. Seine Haare waren daher nicht erkennbar. Er trug keine Brille und keinen Bart, wirkte eher ungepflegt und ging in leicht gebeugter Haltung.

Eine sofortige eingeleitete Fahndung nach dem tatverdächtigen Mann im Bereich Stühlinger und Hauptbahnhof war negativ verlaufen.

Wer Hinweis zur Tat oder zur Identität des Tatverdächtigen geben kann wird gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein unter der Telefonnummer 07628 80590 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein