Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

04.03.2019 – 07:35

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Drei falsche Dokumente: Reise endet in Rheinfelden

Rheinfelden (ots)

Einen Fernreisebus, der von Mailand nach Essen unterwegs war, kontrollierte die Bundespolizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Rheinfelder Autobahnzoll. Im Bus stellten die Bundespolizisten drei Personen mit totalgefälschten italienischen Fremdenpässen sowie totalgefälschten italienischen Aufenthaltstiteln fest. Die drei Männer, alle aus Nigeria, legten die Falsifikate den Beamten gegenüber vor. Das Trio äußerte ein Asylbegehren und wurde mit Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Thomas Gerbert
Telefon: +49 7628 8059-103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell