Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

BPOL NRW: Nach Rotlichtverstoß am Hauptbahnhof - 19-Jähriger will Bundespolizisten angreifen

Dortmund (ots) - Mit den Worten" Wenn du das machst, schlag ich euch und ganz Deutschland kaputt", ging ein ...

11.12.2017 – 14:03

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: 24-jährige Somalierin bezahlt Strafbefehl und bewahrt sich vor der Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt

Breisgau-Hochschwarzwald (ots)

Am Freitag, 08.03.2017 überprüften Beamte der Bundespolizei eine Wohnanschrift in einer Freiburger Umlandgemeinde. Dabei hatten sie einen Vollstreckungshaftbefehl der Justizbehörden in Rosenheim. Wegen Urkundenfälschung und unerlaubtem Aufenthalt war die Frau zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen verurteilt worden. Nachdem die Frau unter der Wohnanschrift angetroffen werden konnte, wurde sie vor die Wahl gestellt: Entweder sofortige Bezahlung der offenen Geldstrafe oder Einsitzen der noch offenen 69 Tage in der Justizvollzugsanstalt. Sie entschied sich sofort für die Bezahlung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Helmut Mutter
Telefon: +49 7628 8059 - 103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung