Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart

15.07.2019 – 11:33

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Polizeibekannter Jugendlicher verursacht mehrere Polizeieinsätze

Stuttgart (ots)

Beamte der Bundespolizei haben am Freitag (12.07.2019) sowie am Sonntag (14.07.2019) einen 15-jährigen Mann am Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen, der im Verdacht steht mehrere Straftaten im Verlaufe des Wochenendes begangen zu haben. Der mazedonische Staatsangehörige war zunächst am Freitag (12.07.2019) gegen 17:50 Uhr in einer S-Bahn der Linie S4 zwischen Stuttgart-Zuffenhausen und dem Stuttgarter Hauptbahnhof erstmalig aufgefallen. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll er während der Fahrt eine Mitarbeitern der Deutschen Bahn beleidigt und bedroht haben und belästigte diese im Anschluss offenbar durch mehrfaches Berühren am Körper sexuell. Eine Streife der Bundespolizei nahm den wohnsitzlosen Mann vorläufig fest. Im Rahmen einer im Anschluss durchgeführten Durchsuchung, fanden die Beamten noch mutmaßliches Diebesgut auf. Da gegen den Minderjährigen zudem noch eine Vermisstenfahndung vorlag, wurde er anschließend in eine Stuttgarter Jugendschutzeinrichtung verbracht. Am Sonntag (14.07.2019) gegen 17:45 Uhr trat der 15-jährige Mann allerdings erneut polizeilich in Erscheinung. Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn stellten den Minderjährigen fest, als sich dieser verdächtig an einem abfahrbereiten Intercity-Express am Stuttgarter Hauptbahnhof aufhielt. Aufgrund des Verdachts der Vorbereitung eines Diebstahls wurde er durch die Mitarbeiter der Deutschen Bahn zunächst darauf angesprochen. Der 15-Jährige soll die beiden Männer daraufhin massiv beleidigt haben und versuchte offenbar einen der beiden Sicherheitsbediensteten in den Arm zu beißen. Er wurde anschließend zu Boden gebracht und einer Streife der Bundespolizei übergeben. Auf dem Weg zum Polizeirevier versuchte er zudem einen der beiden Polizeibeamten einen Kopfstoß zu versetzen, was dem polizeibekannten Mann allerdings nicht gelang. Der 15-Jährige muss nun unter anderem mit einem Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, versuchter Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte rechnen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Sebastian Maus
Telefon: 0711 / 55049 - 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart