Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

15.12.2018 – 11:36

Feuerwehr Frankfurt am Main

FW-F: Wohnungsbrand mit 100.000 Euro Sachschaden. Zwei Personen leicht verletzt.

FW-F: Wohnungsbrand mit 100.000 Euro Sachschaden. Zwei Personen leicht verletzt.
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt am Main - Nordend (ots)

(am) Bei einem Wohnungsbrand in der Burgstraße (Nordend) entstand in den frühen Morgenstunden ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Das Feuer wurde der Leitstelle der Feuerwehr gegen ein Uhr am Morgen des 15. Dezember gemeldet.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, schlugen Flammen aus dem Fenster der Wohnung im 1. Obergeschoss des fünfgeschossigen Wohnhauses. Auch der Treppenraum war bereits stark verraucht. Auf der Rückseite des Gebäudes standen mehrere Personen an den Fenstern und riefen um Hilfe. Neben der Aufnahme der Brandbekämpfung von mit Atemschutz ausgerüsteten Trupps, wurde eine Person aus dem Dachgeschoss mit der Drehleiter aus dem Gebäude gebracht. Das Feuer war gegen 01:30 Uhr gelöscht. Mit Lüftern wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt.

Die an den Fenstern im 2. Obergeschoss stehenden Personen konnten beruhigt werden und im Anschluss an die Löscharbeiten sicher das Haus über den Treppenraum verlassen. Insgesamt wurden 14 Personen aus dem Haus vorübergehend in einem Bus der Feuerwehr vom Rettungsdienst betreut. Zwei Personen, darunter der Nutzer der Brandwohnung, wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die vom Brand betroffene sowie die darunterliegende Wohnung sind vorerst unbewohnbar. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf etwa 100.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehr war rund 50 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit rund 20 Einsatzkräften bis ca. 3:30 Uhr im Einsatz.

Rückfragen bitte an:


Feuerwehr Frankfurt am Main

Kommunikation und Führungsunterstützung
Andreas Mohn

Pressesprecher vom Dienst

Mobil: +49 (0)170 / 338 2008

E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
http://www.feuerwehr-frankfurt.de/

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Frankfurt am Main